Standort: oe1.ORF.at

Klassik-Treffpunkt: Gerti Drassl, Florian Teichtmeister

Samstag, 17. September 2016

Mit Gerti Drassl und Florian Teichtmeister waren zwei hochkarätige Ensemblemitglieder des Theaters in der Josefstadt zu Gast bei Otto Brusatti. AUSVERKAUFT!

Die neue Saison im Theater in der Josefstadt wurde am 1. September mit der Uraufführung eines bis dato völlig unbekannten Werks von Ödön von Horváth eröffnet: Das Manuskript von "Niemand" erwarb die Wienbibliothek 2015 von einem Privatbesitzer. Herbert Föttinger, inszenierte das Werk mit Gerti Drassl und Florian Teichtmeister in Hauptrollen.

Wie in seinen bekannten Werken hat sich Ödön von Horváth in diesem bisher unbekannten Werk den kleinen Leuten, die unter der Wirtschaftskrise leiden und sich "eine Moral" nicht leisten können, gewidmet. An den Rand der Existenz gedrängt, wird die Abwesenheit Gottes beklagt und es hilft "Niemand", weder dem Musiker Klein, noch der Dirne Gerda, und auch nicht dem Mietshausbesitzer und Wucherer Fürchtegott Lehmann.

Gerti Drassl stammt aus Bozen (Südtirol), erhielt eine Ausbildung in klassischem Ballett und modernem Tanz, absolvierte das Max-Reinhardt-Seminar in Wien und wurde nach ihrem Abschluss 2002 Ensemblemitglied des Theaters in der Josefstadt. Für die Gestaltung ihrer Rollen erhielt sie 2003 den Nestroypreis, 2005 den Undine Award und 2006 den Romy Award und war 2013 für die Darstellung der Franziska Jägerstätter für den Nestroy nominiert. In Florian Zellers "Vater" brillierte sie zuletzt im Theater, ihren Bekanntheitsgrad steigerten Film- und TV-Serien-Rollen (zuletzt "Vorstadtweiber").

Florian Teichtmeister wurde in Wien geboren und am Max-Reinhardt-Seminar (u.a. von Karlheinz Hackl, Klaus Maria Brandauer, Samy Molcho) ausgebildet, war aber bereits vor seinem Abschluss im Jahr 2004 auf einigen Bühnen zu sehen, u.a. am Volkstheater Wien. Neben der Theatertätigkeit debütierte Florian Teichtmeister vor der Kamera in Arthur Schnitzlers "Spiel im Morgengrauen" unter der Regie von Götz Spielmann. Fernseh- und Filmproduktionen unter Harald Sicheritz, Michael Haneke und Claas Ortmann folgten. Seit 2005 gehört der Schauspiel-Shootingstar dem Ensemble des Theaters in der Josefstadt an, hat an diesem Haus bereits einige bedeutende Hauptrollen gespielt und 2013 den "Nestroy-ORF-III-Publikumspreis" erhalten.

Service

Klassik-Treffpunkt: Gerti Drassl, Florian Teichtmeister
Samstag, 17. September 2016
10:05 Uhr
RadioCafe

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick Impressum/Offenlegung