Standort: oe1.ORF.at

CD-Präsentation "Licht ins Dunkel 2017/2018"

Montag, 11. Dezember 2017, 19:00 Uhr

Zum fünften Mal gibt es nun – wenige Wochen vor Weihnachten eine Silberscheibe mit Beiträgen prominenter österreichischer Künstler/innen, die "Licht ins Dunkel" unterstützen.

Sie ist ein perfektes Geschenk: als tönende Jahresschau, als Mitbringsel, als kleine Aufmerksamkeit mit großem Inhalt. Diese CD besitzt zudem einen entscheidenden Mehrwert: 5 Euro gehen direkt an die wirkungsmächtigste Spendenkampagne des Landes.

"Licht ins Dunkel" fördert seit Jahrzehnten alljährlich Hunderte Sozialprojekte in ganz Österreich. Darunter die Anschaffung von Heilbehelfen, die Errichtung und Renovierung von Therapie- und Behinderteneinrichtungen, berufsbegleitende Maßnahmen und persönliche Assistenz für Menschen mit Behinderung sowie rasche und unbürokratische Hilfe für Familien und Kinder in sozialen Notlagen. Im Spendenjahr 2016/2017 (dem 44. Aktionsjahr) wurden mit 12,6 Millionen Euro mehr als 400 Projekte und durch den "Licht ins Dunkel"-Soforthilfefonds 12.800 Kinder sowie mehr als 5.000 Familien und sozialpädagogische Zentren unterstützt.

Sieben Organisationen sind Mitglieder des Vereins "Licht ins Dunkel": Lebenshilfe Österreich, "Rettet das Kind" Österreich, Gesellschaft Österreichischer Kinderdörfer, Österreichische Kinderfreunde, Österreichisches Komitee für UNICEF, Caritas Österreich und Diakonie Österreich. Die CD "Licht ins Dunkel 2017/2018" soll – und wird – zum Spendenaufkommen entscheidend beitragen.

Die Compilation versammelt Fixsterne der österreichischen Musiklandschaft – von Falco bis Bilderbuch, von der EAV bis zu GuGabriel, von Herbert Pixner über Ernst Molden und Willi Resetarits bis Norbert Schneider.

Dazu einen, an den wir uns mit Liebe und Respekt erinnern: Wilfried Scheutz alias Wilfried. Und natürlich auch Newcomer, junge Kräfte und aktuelle Bands wie etwa Pizzera & Jaus, Poxrucker Sisters, Onk Lou, Voodoo Jürgens oder Wiener Blond. So ist "Licht ins Dunkel 2017/2018" die aktuelle Fortsetzung einer jährlich erscheinenden Compilation, die einen repräsentativen Querschnitt durch die Szene bietet und generell Aufmerksamkeit für Musik aus Österreich schafft.

Im Vorjahr wurden mit diesem Tonträger mehr als 20.000 Euro Spenden für "Licht ins Dunkel" erlöst. Als Galionsfigur vertreten auf der diesjährigen CD ist "Vorstadtweiber"-TV-Star Nina Proll. "Bright Lights" – eine Komposition des Singer/Songwriters und Produzenten Axel Wolph, gesungen von ihm selbst und begleitet von Ben Martin alias Soulitaire – ist quasi der Titelsong zur Kampagne. Schlicht und schön.

Ausgewählte Künstlerinnen und Künstler stehen im Mittelpunkt der Live-Präsentation der "Licht ins Dunkel"-CD, die – nun schon traditionell – im ORF RadioKulturhaus in Szene geht. Musikalischer Leiter ist einmal mehr Axel Wolph, der Radio-Wien-Chor hat seine Mitwirkung avisiert.

Ebenso Birgit Denk, die moderieren und singen wird. Die genaue künstlerische Besetzung der Veranstaltung steht noch nicht fest – man darf aber davon ausgehen, dass es ein sehr prominenter, vielgestaltiger, musikalisch und menschlich bewegender Abend wird.

Service

CD-Präsentation "Licht ins Dunkel 2017/2018"
Montag, 11. Dezember 2017
19:00 Uhr
Großer Sendesaal
Eintritt: freie Spende
Anmeldung über das RadioKulturhaus Kartenbüro

Jede/r Besucher/in erhält eine "Licht ins Dunkel"-CD (gestiftet vom Kooperationspartner Opel / General Motors Austria).

Video-Livestream

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick Impressum/Offenlegung