Standort: oe1.ORF.at

Ö1 Klassik-Treffpunkt: Alma Deutscher und Birgit Kajtna

Samstag, 27. Jänner 2018, 10:05 Uhr

Alma Deutscher, zwölfjährige Geigerin, Pianistin und Komponistin, wird über die Premiere ihrer "Cinderella" sprechen. Begleitet wird sie von der Regisseurin Birgit Kajtna.

Es ist nicht weiter ungewöhnlich, dass die Komponistin einer abendfüllenden Märchenoper als Gesprächspartnerin in den "Ö1 Klassik-Treffpunkt" eingeladen wird, ungewöhnlich ist aber, dass der Gast von Albert Hosp eine zwölfjährige Geigerin, Pianistin und Komponistin ist: Alma Deutscher wird über die Premiere ihrer "Cinderella" am Folgetag sprechen. Begleitet wird sie von Birgit Kajtna, die die Märchenoper für die Agrana Studiobühne Walfischgasse erarbeitet und inszeniert hat.
Die Uraufführung des Werks fand im Dezember 2016 im Casino Baumgarten statt, nun gibt es eine Fassung für die Kinderopernbühne der Wiener Staatsoper.
In der Musikwelt wird die 2005 in Oxford geborene Alma Deutscher seit einigen Jahren als Komponistin durchaus ernst genommen, Zubin Mehta bezeichnete sie als "eines der größten Musiktalente der Gegenwart" und u.a. Daniel Barenboim, Anne-Sophie Mutter sowie Jörg Widmann zollten den kompositorischen Fähigkeiten Alma Deutschers Respekt. Mit neun Jahren schrieb sie ein Violinkonzert und spielte bei der Uraufführung auch gleich den Solopart, 2012 wurde ihre erste Oper "The Sweeper of Dreams" in Israel uraufgeführt. Im Vorfeld der Uraufführung von "Cinderella" drehte Alan Yentob eine BBC-Dokumentation unter dem Namen "Finding Cinderella" und begleitete Alma Deutscher dafür ein Jahr lang. Zu hören ist auch eine Auswahl an Werken der jungen Künstlerin.
Moderation: Albert Hosp

Service

Ö1 Klassik-Treffpunkt: Alma Deutscher
Samstag, 27. Jänner 2018
10:05 Uhr
RadioCafe
Eintritt: frei

Hörtipp:
Der Ö1 Klassik-Treffpunkt ist live in Ö1 zu hören.

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick Impressum/Offenlegung