Standort: oe1.ORF.at

Echo des Unerhörten

Dienstag, 15. Mai 2018, 19:00 Uhr

Das exil.arte Zentrum der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien – holt Nachlässe nach Wien.

Jene von Ján Urban und Gustav Lewi sind die jüngsten Zugänge und stehen im Zentrum dieser Ausgabe. Zu Gast bei Moderatorin Irene Suchy ist Urbans Enkeltochter Biljana Urban. Der Komponist Ján Urban (1875–1952) wurde in Prag geboren. Bis 1941 war er als Militärmusiker im Königreich Serbien tätig. Er komponierte Opern, Operetten, Solo-Stücke uvm. Gustav Lewi (1876–1941) war Pianist und Komponist in Berlin. Mit Beginn der Machtübernahme der Nazis versuchte Lewi seine jüdische Herkunft zu verbergen: Er nahm das Pseudonym "Leonhardt" an, dennoch wurde er ins "Lexikon der Juden in der Musik" eingetragen. 1941 starb er an Asthma. Eine seiner vier Schwestern wanderte nach England aus. Enkelin Sue Key-Burr wurde Erbin des Lewi/Leonhardt-Nachlasses, der sich im exil.arte Zentrum der mdw befindet.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit exil.arte.

Anzeige

Service

Echo des Unerhörten
Dienstag, 15. Mai 2018
19:00 Uhr
RadioCafe
Eintritt: EUR 17,–
Ermäßigungen: ORF RadioKulturhaus-Karte 50%, Ö1 Club 10%

exil.arte

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick Impressum/Offenlegung