Standort: oe1.ORF.at

Ö1 Klassik-Treffpunkt: Elīna Garanča

Samstag, 19. Mai 2018, 10:05 Uhr

Die lettische Sängerin ist zu Gast bei Renate Burtscher im Großen Sendesaal und spricht unter anderem über ihre Rolle als Dalila.

Seit 1994 war das Werk an der Wiener Staatsoper nicht mehr zu hören, nun ist "Samson et Dalila" von Camille Saint-Saens nach Wien zurückgekehrt, mit Elīna Garanča als Dalila. Ihren internationalen Durchbruch feierte die Mezzosopranistin bei den Salzburger Festspielen 2003 in Mozarts "La clemenza di Tito", seither gastiert sie an den wichtigsten Bühnen in New York, London, München, Mailand, Berlin – und immer wieder Wien.

Nach einem Konzert bei den Osterfestspielen Salzburg unter Christian Thielemann und einem Solorecital (mit Malcolm Martineau am Klavier) im Wiener Musikverein nun also die Dalila in der Neuproduktion an der Wiener Staatsoper, mit "Samson" Roberto Alagna, dem Dirigenten Marco Armiliato und unter der Regie von Alexandra Liedtke. Die Dalila wird Elīna Garanča auch im September zur Saisoneröffnung an der MET in New York singen. Ab Mitte Juni begibt sie sich mit den Wiener Philharmonikern und dem Dirigenten Rafael Payare auf Tournee in ihre baltische Heimat.

An diesem Samstagvormittag wird jedoch der Große Sendesaal zur alleinigen Bühne der Künstlerin und das Ö1-Publikum kann sie live im Gespräch mit
Renate Burtscher erleben.

Service

Ö1 Klassik-Treffpunkt: Elīna Garanča
Samstag, 19. Mai 2018
10:05 Uhr
Großer Sendesaal
Eintritt: frei
Anmeldung über das ORF RadioKulturhaus Kartenbüro

Elīna Garanča

Hörtipp:
Der Ö1 Klassik-Treffpunkt ist live in Ö1 zu hören.

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick Impressum/Offenlegung