Porträt von Cornelius Obonya

Cornelius Obonya © Anjeza Cikopano

Ballaststofforchester & Cornelius Obonya "Ach Sie sind mir so bekannt"

Ein musikalisch-literarischer Streifzug durch die leichten Musen Wiens der wilden 1920er und 30er Jahre mit Cornelius Obonya und dem Ballaststofforchester unter der Leitung von Kapellmeister Egon Achatz.

Dem Schauspieler und Rezitator Cornelius Obonya, dem das Wiener Idiom regelrecht in die Wiege gelegt wurde, obliegt der literarische Teil des Abends.

Im Stil eines Helmut Qualtinger erweckt er die Werke legendärer Schriftsteller wie Anton Kuh, Alexander Roda Roda, Fritz Grünbaum und Franz Mittler zu neuem Leben.

Ballaststofforchester mit ihren Instrumenten.

Ballaststofforchester © Erika Mayer

Zwischen den Texten erklingen noch heute bekannte und beliebte Schlager von Hermann Leopoldi, Robert Stolz, Richard Fall und Oscar Straus in Originalarrangements. Zusammen mit den Textdichtern Karl Farkas, Fritz Rotter, Robert Gilbert und Fritz Löhner-Beda entstanden Gassenhauer, die von Wien aus ihren Siegeszug durch Europa angetreten haben.

Anzeige

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Wiener Zeitung.