Porträt von Bazon Brock.

Bazon Brock © Norbert Miguletz

Bazon Brock - ABGESAGT

Aufgrund der Erkrankung von Bazon Brock muss die Veranstaltung leider abgesagt werden.

In unserem Leben erkennen wir Wahrheit meist nur durch Schleier, Verhüllung und Schatten, wie Platon im Höhlengleichnis gezeigt hat. Ebenso hat einige Jahrhunderte später Martin Heidegger postuliert: "Wahrheit ist das der Verborgenheit Abgerungene". Auch für Bazon Brock zielt der Prozess der Wahrheitsfindung nicht zuletzt darauf ab, einer verborgenen Sache auf den Grund zu gehen, indem sie vom Geröll und Schlamm des reißenden Lebensstroms freigelegt wird. So gesehen ist Wahrheit niemals statisches Besitztum, sondern ein Geschehen der Enthüllung, ein Ereignis der Befreiung. So wie auch Kunst erinnert, enthüllt, befreit – und hilft, das Wesentliche zu erkennen. Johannes Kaup begibt sich mit dem 1936 geborenen Kunsttheoretiker Bazon Brock, der das "action teaching" erfand und sich selbst als "Verbokrat", "Beweger" und "Denker im Dienst" bezeichnet, in die Gründe und Abgründe des menschlichen Daseins.