Porträt von Florentina Holzinger

Florentina Holzinger © Apollonia Theresa Bitzan

NEU! Keine Panik. Das interaktive Talk-Experiment - ABSAGE

Die Journalistin, Autorin und Performance-Künstlerin Kristin Gruber startet ihr neuartiges Talkformat und begrüßt als ersten Gast die Tänzerin und Choreografin Florentina Holzinger.

Am 24. November 2020 startet mit "Keine Panik" eine neue Veranstaltungsreihe im ORF RadioKulturhaus. Konzipiert hat dieses interaktive Talkformat Kristin Gruber, die 16 Jahre lang für Ö1 als Redakteurin und Moderatorin tätig war.

Abgesehen vom Qualitätsjournalismus hat sie in den letzten Jahren mit der JazzWerkstatt Wien als Performancekünstlerin aggressive Heilmessen abgehalten und arbeitet derzeit an einem literarischen Erzählband.

Den Auftakt als Gast macht die international gefeierte Tänzerin und Choreografin Florentina Holzinger. Dass man sie als radikal bezeichnet, findet sie kurios.

In ihren Arbeiten macht sie Stunts auf in der Luft hängenden Motorrädern, es spritzt Blut, wird uriniert oder es lässt sich – so wie in ihrem aktuellen Stück "Tanz" – eine der darstellenden Künstlerinnen an Haken, die durch ihre Rückenhaut gebohrt sind, aufhängen und durch den Raum wirbeln.

Das Hamburger Produktionshaus Kampnagel beschreibt Holzingers Kunst als "schaurig-schönste und radikalste Entwürfe weiblicher Selbstermächtigung auf dem europäischen Performance-Parkett".

"Keine Panik" verbindet, was normalerweise auseinander dividiert wird: eine schräg unterhaltsame Show mit einem intelligenten, journalistischen Gespräch – inklusive Gruppenchat und Publikumsumfragen. Erklärter Feind ist das Erwartbare.

Porträts von Kristin Gruber und Leo Riegler

Kristin Gruber © Ina Aydogan und Leo Riegler © Rania Moslam

"Keine Panik" ist ein Gegenentwurf zu Gesprächen, in denen Moderierende und Interviewte zu sehr auf der gleichen Welle surfen und kritische Fragen streichelweich besprochen werden, ebenso wie zu Gesprächen, die zu einem bloßen Schlagabtausch vorhersehbarer Positionen verkommen sind. Es ist außerdem eine Absage an den wohlerzogenen Humor und an Schenkelklopfer.

Stattdessen stellt sich pro Ausgabe jeweils ein Gast dem unvorhersehbaren Talk-Experiment. Radikal, innovativ, legendär oder zumindest prominent soll diese Person sein. Kristin Gruber nimmt das öffentliche Erscheinungsbild des Gastes unter die Lupe, analysiert Social-Media-Kanäle, Artikel in der Presse, PR-Aussendungen oder Interviews. Welches Persönlichkeitsbild wird da medial propagiert? Was wird dabei gewollt oder ungewollt ausgelassen? Immer wieder werden im Verlauf der Talks neue Spielregeln aufgestellt. Fragen, die Überwindung kosten, müssen so direkt und kurz wie möglich gestellt werden, allerdings nie um der bloßen Sensationsgier willen.

Der Gast wird sicherheitshalber mit Jokern ausgestattet und dem Publikum kommt eine neue Rolle zu: Statt schaukastenmäßig zu rezipieren, wird es mittels Gruppenchat ins Gespräch involviert und kollektiv befragt.

All-Inclusive-Dada-Autodidakt Leo Riegler (koenigleopold, JazzWerkstatt Wien, Studio Dan) wird einen für Florentina Holzinger maßgeschneiderten Sound entwerfen.

Text: Kristin Gruber

Info

Kristin Gruber
Florentina Holzinger
Leo Riegler