Portrait von Austrofred in gelber Jacke

(c) Ingo Pertramer

Austrofreds Barcelona: Jelena Popržan und Schiffkowitz & Schirmer

Bei diesem Triple-Künstler:innen-Treffen lädt Austrofred zu einem ganz besonderen Grenzgang zwischen Musikgenres, Stilen und Kulturen.

Diesmal sind ausnahmsweise gleich drei Gäste bei Austrofred im Großen Sendesaal – musikalisch ein gewagtes Unterfangen. Der künstlerische Bogen spannt sich von Austropop über Klassik und vielem mehr.

Schiffkowitz hat mit der Band STS und "Fürstenfeld" österreichische Musikgeschichte geschrieben. Er ist Texter und Komponist, Spezialist für erstklassige Coverversionen, leidenschaftlicher Zeitkritiker und vehementer Kämpfer gegen bestimmte gesellschaftliche und politische Strömungen. Mit dem international gefeierten Klassik-Pianisten Markus Schirmer verbindet Schiffkowitz seit einiger Zeit eine künstlerische Freundschaft, die auf spielerisch-kreativem Weg im gemeinsamen Musizieren, unbändiger Spielfreude und der Lust am Außergewöhnlichen gipfelt.

  • Portrait von Schiffkowitz

    Schiffkowitz (c) ORF/Günther Pichlkostner

  • Markus Schirmer

    Markus Schirmer (c) Christian Jungwirth

  • Jelena Popržan

    Jelena Popržan (c) Wolf Dieter Grabner

|

Die Dritte im Bunde – Jelena Popržan – ist eine der vielfältigsten heimischen Musikerinnen, ursprünglich aus der Vojvodina (Serbien) mit außergewöhnlichem Stimmvermögen, Charisma, komödiantischem Talent und Experimentierfreude. Vor rund 15 Jahren begann Popržan mit dem Duo Catch-Pop String-Strong Wiens Bühnen unsicher zu machen, auch mit den Ensembles Madame Baheux und ihrem Solo-Projekt "La Folia" festigte sie ihren Ruf als einfallsreiche Arrangeurin, expressive Stimmkünstlerin und Entertainerin mit politischem Engagement.

Mit freundlicher Unterstützung der Verwertungsgesellschaft Rundfunk (VGR) und Almdudler.