Porträt von Ralf Fücks

Ralf Fücks © Jet Foto Kraner

Panik oder Zuversicht? Eine Debatte

Isolde Charim diskutiert mit Ralf Fücks, Politiker von Bündnis90/Die Grünen und Vertreter/innen von "Fridays for Future Austria" über die Klimaschutz-Bewegung.

"Fridays for Future" ist nicht zuletzt deshalb so erfolgreich, weil es auf einer Stimmungslage beruht: der Panik vor der ökologischen Apokalypse. Eine Stimmung, die sie gleichzeitig auch befördert. Gegen dieses zentrale Motiv tritt ausgerechnet der Grünen-Politiker Ralf Fücks an, der meint: "Man möchte Greta Thunberg zurufen: Keine Panik! Denn Panik führt nur zu Resignation oder Verzweiflung."

Bei Isolde Charim wird Fücks, der Zuversicht in eine ökologische Moderne als entscheidend empfindet, mit Vertreter/innen von "Fridays for Future Austria" über die Chancen und auch Grenzen der so erfolgreichen globalen Schüler/innen- und Studierenden-Bewegung diskutieren.

Isolde Charim vor Mikrophon

Isolde Charim © Daniel Nowotny

"Was es jetzt braucht, ist vielmehr Zuversicht. Zuversicht in eine ökologische Erfolgsgeschichte, in eine ökologische Moderne. Was es jetzt braucht, ist nicht Panik, sondern ein grünes "Yes, we can!" so Ralf Fücks.

Info

Zentrum Liberale Moderne