Porträt von Waltraut Haas.

Waltraut Haas © ORF Günther Pichlkostner

Waltraut Haas

Publikumsliebling Waltraut Haas wird bei Christian Reichhold anhand von Einspielungen aus dem ORF-Fernseharchiv sowie mit Teddy Podgorski und Peter Rapp auf ihre fast ein Dreivierteljahrhundert währende Schauspielkarriere zurückblicken.

Eine Vielzahl von Filmrollen, die Waltraut Haas verkörperte – ob nun als Mariandl in ihrem ersten Film "Der Hofrat Geiger" (1947/48) oder als Rösslwirtin in "Im weißen Rössl" (1960) –, sind bis heute unvergessen und ihre Parodie als "weibliche" Stimme von Hans Moser gilt als einzigartig.

Starallüren sind der Künstlerin trotzdem fremd. Und diese Natürlichkeit ist neben ihrem künstlerischen Talent auch ein wesentlicher Teil ihres jahrzehntelang anhaltenden Erfolgs.

Porträt von Teddy Podgorski und Peter Rapp

Teddy Podgorski © Ali Schafler und Peter Rapp © Jasmin Berger

Ihre Herzlichkeit ist echt und nicht aufgesetzt. Sie ist eine Film- und Bühnenlegende, die frei nach dem Motto lebt: "Was spiele ich als Nächstes?"

In den letzten Jahren konzentrierte sich die rastlose Schauspielerin, die 2017 ihren 90. Geburtstag feierte, dabei vermehrt auf ihre Arbeit am Theater.

Die Zuspielungen aus dem ORF Archiv präsentiert Regina Nassiri.

Anzeige

In Kooperation mit dem ORF-Fernseharchiv, ORF II und der Wiener Zeitung.