Sujet ORF DialogForum

ORF DialogForum © ORF

"Occupy Internet - Der gute Algorithmus"

Das Dialogforum geht der Frage nach ob es einen „guten Algorithmus" gibt und was die Auswirkungen einer „algorithmengetriebenen“ Medienwelt sein werden.

Niemand kennt ihn, aber alle fürchten ihn. Viele haben Angst davor, dass er uns bereits unbemerkt steuert und manipuliert.

Die Rede ist vom Algorithmus, dem Steuerungscode, der in den digitalen Kommunikationstechnologien darüber entscheidet, wie Nachrichten gereiht werden und wer welche Informationen erhält.

Was sind die politischen, sozialen und ethischen Folgen einer „algorithmengetriebenen“ Medienwelt? Müssen wir uns vor den Anwendungen der Künstlichen Intelligenz in den Medien fürchten oder gibt es auch gesellschaftsverträgliche Lösungen im Umgang damit? Was sind die politischen, sozialen und ethischen Folgen einer "algorithmengetriebenen" Medienwelt? Gibt es einen guten Algorithmus?

Begrüßung:
Alexander Wrabetz, Generaldirektor des ORF
Klement Tockner, Präsident des FWF

Es diskutieren im DialogForum in Zusammenarbeit mit dem FWF:
Astrid Mager, Institut für Technikfolgenabschätzung,
Richter-Stelleninhaberin des FWF
Thomas Lohninger, epicenter.works
Matthias Kettemann, Leibniz-Institut für Medienforschung, Hamburg
Franz Manola, ORF-Plattformmanagement

Moderation:
Klaus Unterberger, ORF Public Value