Das leere ORF RadioCafe.

ORF RadioCafe © Ingo Pertramer

7. TRIALOG: „Vor uns die Sintflut? Jüdische, Christliche und Islamische Gedanken zur Klimakatastrophe“

Trialog bittet Vertreter/innen der drei Weltreligionen zu einer Diskussion über die aktuelle Klimakrise und fragt nach was Islam, Judentum und Christentum dazu beitragen können um die Ängste und Sorgen der Menschen zu lindern.

Ausmaß und Brisanz der ökologischen Krise sind im Bewusstsein der Europäerinnen und Europäer angekommen – endlich, mag man nach Jahrzehnten der Vorwarnungen versucht sein zu sagen. In der medialen Berichterstattung häufen sich Nachrichten über die Auswirkungen des Klimawandels und wecken bei vielen Menschen Ängste vor einer apokalyptischen Zukunft.

Was können Judentum, Christentum und Islam zur Zähmung dieser Ängste beitragen? Welche Ressourcen bergen sie in ihren religiösen Traditionen und Gemeinden, um die dringend notwendigen Verhaltensänderungen im persönlichen Lebensstil, aber auch in der Politik und Ökonomie zu fördern?

Zu diesen Fragen diskutieren:
Rabbiner Jehoschua Ahrens (Beauftragter für interreligiösen Dialog Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Hessen)
Dr. Ursula-Fatima Kowanda-Yassin (Interdisziplinäres Forschungszentrum Islam und Muslime in Europa, Sigmund Freud Universität, Wien)
Prof. Dr. Michael Rosenberger (Katholische Privat-Universität Linz)

Moderation:
Assoz.-Prof. Dr. Regina Polak, MAS (Universität Wien)

Eine Veranstaltung der Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Wien in Kooperation mit dem ORF/Abteilung Religion Hörfunk.