My Ugly Clementine

My Ugly Clementine © Hanna Fasching

My Ugly Clementine

Das Wiener Quartett „My Ugly Clementine“ sorgt seit bald zwei Jahren für herrlich verzerrte Gitarren-Hymnen auf österreichischen Pop-Bühnen. Mit ihrer spannenden Mischung aus Post-Punk, 90er-Gitarren-Sounds und einer Prise 60er-Jahre-Soul sind sie erstmals live aus dem Sendesaal zu erleben.

Mit My Ugly Clementine hat sich die Sängerin, Texterin und Produzentin Sophie Lindinger, bekannt vom Electro-Pop Duo Leyya, ihre Wunschband aus szenebekanntem Personal zusammengestellt: Mira Lu Kovacs (Schmieds Puls, 5K HD), Kathrin Kolleritsch (Kerosin 95) und neu dabei Nastasja Ronck (Lucid Kid).

Auf ihrem Debütalbum "Vitamin C" nehmen sie Anleihen am Sound der 90er-Jahre-Indie-Rock-Ära und bringen sie mit poppigen Refrains ins Jetzt. Diese Supergroup aus Wien meint es mit einer Sache wirklich ernst: Spaß zu haben!

MY UGLY CLEMENTINE schaffen eine mehr als zeitgemäße Entstaubung der Gitarre mit vitaminreichen Anleihen der 90er-Jahre Indie-/College-Rock-Ära.

Ein Post-Punk-Ansatz hier, unwiderstehliche Pop-Hooks da, starke, ernste Botschaften - und trotzdem einen Mitsing-Refrain und ein Lächeln auf den Lippen.

Der gesellschaftliche Status Quo der Gleichberechtigung in verschiedensten Konstellationen wird verhandelt oder es werden komplizierte Beziehungen durchleuchtet.

Mit Spaß und Leichtigkeit. Das Album ist ein energiegeladener Vitaminstoß gegen Selbstzweifel, Motivationslöcher und Oberflächlichkeiten.

Info

My ugly Clementine