Portrait von Markus Müller-Schinwald

Markus Müller-Schinwald (c) ORF/Ursula Hummel-Berger.

Das Ö1 Europagespräch

China – Herausforderer oder Partner für die EU?

Das Jahr 2021 war wirtschaftlich eine Premiere: Erstmals sind nicht mehr die USA der wichtigste Handelspartner der EU, sondern China. Gleichzeitig werden die politischen Beziehungen zwischen Brüssel und Peking immer schwieriger. Das EU-Parlament hat wiederholt scharfe Kritik an den Menschenrechtsverletzungen in der Provinz Xinjiang geübt, auch an der Niederschlagung der Demokratiebewegung in Hong Kong. Umgekehrt verwehrt China weiterhin europäischen Unternehmen eine fairen Zugang zum wichtigen chinesischen Markt.
Die EU-Kommission hat ihre Linie gegenüber China inzwischen angepasst – die Rede ist jetzt von einem strategischen Herausforderer. Mit dem Abgang von Angela Merkel als deutsche Bundeskanzlerin verlässt auch eine der wichtigsten Vertreterinnen eines „Appeasement“ mit Peking die politische Bühne.
Europa ist also auf der Suche nach einer neuen politischen Linie gegenüber Peking. Wir diskutieren, wie diese Linie aussehen könnte und worauf die EU-27 und die Mitgliedsstaaten achten müssen.

Es diskutieren:
Susanne Weigelin-Schwiedrzik, Professorin für Sinologe, Universität Wien
Hans Dietmar Schweisgut, ehemaliger EU-Botschafter in China und Japan
Thomas Eder, Österreichisches Institut für Internationale Politik

Moderation: Markus Müller-Schinwald

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Ö1, dem Österreichisches Institut für Internationale Politik (OIIP) und der Zeitschrift "DATUM".