Portrait von Madeline Joel

(c) Verena Podiwinsky

Madeleine Joel & the Hildeguards

Die junge Sängerin und Saxofonistin Madeleine Joel widmet sich der Musik der großen Hildegard Knef.

Die junge in Wien beheimatete Sängerin und Saxofonistin hat nach erfolgreicher Schatzsuche die Preziosen schöner Melodien und deutscher Texte, die überwiegend von der großen Knef selber verfasst worden sind, an die Oberfläche geholt, sie einer radikalen Überarbeitung unterzogen und ordentlich aufpoliert. Madeleine Joel singt und interpretiert diese Lieder mit großer Eleganz, Lässigkeit und einem Schuss melancholischer Schwere, die es braucht, um zu überzeugen. Und sie überzeugt nicht nur, sie lässt einen glauben, es könne eine Art Schicksal gewesen sein, das Lieder und Sängerin zusammengeführt hat.

Begleitet wird sie von ihren "extra lässigen" Hildeguards rund um den US-amerikanischen Pianisten und Arrangeur Rob Bargad. Mit Rob Bargad hat sie einen Pianisten gefunden, der das funkelnde Potential erkannt und auf eine musikalisch neue Stufe gehoben hat. Herwig Gradischnig (sax), Johannes Herrlich (trb), Klemens Marktl (dms) und Stefan "Pista" Bartus (b) bilden mit ihm ein "All-Star-Ensemble", das man sich als Sänger/in wünscht und das ungemein swingt und groovt.

Madeleine Joel bleibt Hüterin dieses Schatzes... Lasziv, erotisch, verlockend singt sie mit rauem Timbre von der Liebe, dem Glück, der Traurigkeit und dem Schmerz.
Viele Jahre hat uns keiner so schön davon gesungen. Zeitlos tolle Songs, Bekanntes und weniger Bekanntes aus dem Repertoire Hildegard Knefs, entstaubt, neu arrangiert und ins musikalische Heute geholt.

Info:

Madeleine Joel