Markus Meyer

(c) Burgtheater/Reinhard Werner

Under the Surface: Babettes Fest(mahl)

Markus Meyer setzt seine Lesereihe mit einem wenig bekannten Text von Tania Blixen, die mit ihrem Roman "Jenseits von Afrika" große Berühmtheit erlangte, fort.

Die Geschichte "Babettes Fest" dreht sich um das Schicksal der Französin Babette, die es in den Hohen Norden Norwegens verschlagen hat.
Im Haushalt der Pfarrerstöchter Philippa und Martine tut sie ihren Dienst und muss tagaus, tagein Brotsuppe und Stockfische zubereiten. Die beiden Herrinnen ahnen jedoch nicht, welches Talent in ihrer Dienstbotin schlummert: Menschen mit ihren Kochkünsten glücklich zu machen.

Babette war ehemals die gefeierte Meisterköchin des "Café Anglais", einem Pariser Gourmettempel. Eines Tages gewinnt Babette in der Lotterie und endlich hat sie Gelegenheit, ihre wahren Kochkünste vorzuführen und zu beweisen, das Gourmetfreuden Wunder wirken – und das selbst bei den überzeugten Asket:innen und Kostverächter:innen. Das Gastmahl wird zu einem Rausch der Sinne, der Erkenntnisse und der inneren Befreiung.
Jenseits der realistischen Lesart offenbart Blixens Erzählung aus dem Jahr 1952 eine parabelhafte Botschaft: die Erhöhung des Menschen durch die Kunst.