EsRAP

(c) Tim Cavadini

Live@RKH: EsRAP

Im Dezember sind EsRap mit "Freunden dabei" zu Gast im Großen Sendsaals des RadioKulturhauses.

EsRAP beschließen mit diesem Konzert ein äußerst erfolgreiches Jahr. 2022 meinte es wirklich gut mit Ihnen. Das mediale Feedback auf ihr im Juli veröffentlichtes Album "Mamafih" war schlichtweg überwältigend. Damit einher ging eine Flut von mehr als 30 Auftritten in Österreich und Deutschland. Selbst Fans der ersten Stunde waren von der musikalischen Wucht und Qualität der neuen Songs angetan.

Jetzt kann man die Geschwister noch mal hautnah live erleben. Und das bei einem besonderen Auftritt. Mit dabei sind Gasmac Gilmore, mit denen sie ihre Hit Nummer "Freunde dabei" geschrieben haben und mit denen sie gerade im Studio neue Songs aufgenommen haben, die in dieser Form erstmals live präsentiert werden. Außerdem werden EsRAP mit dem Klassik Pianisten Marino Formenti komplett neue Songs vorstellen, hier gibt es schon länger eine Zusammenarbeit, aber bisher waren nur Auszüge davon bei der Tschuschistan Party am Yppenplatz zu hören. Und noch eine Premiere: EsRAP Produzent Testa wird einige Nummern an den Turntables begleiten. Der aktuelle Erfolg ist ja auch ihm zu verdanken.

Das durchgehend von ihm geschriebene EsRAP Album mit dem poetischen Titel "Mamafih", ein altes türkisches Wort für "jedoch" und "trotzdem", transportiert auf mehreren Ebenen die Geschichte und aktuelle Situation des austro-türkischen Geschwisterpaares. Trotz aller Widrigkeiten, der sie als Gastarbeiter Kinder und Vertreter der dritten Generation ausgesetzt waren, wie Hass auf Ausländer und einem strukturell rassistischen Schulsystem, haben sie es geschafft sich über die Grenzen ihrer Heimat hinaus Gehör zu verschaffen.

Musikalisch hat "Mamafih" eine lange Entstehungsgeschichte. Die Grundlagen dafür wurden schon 2019 gelegt, als Testa einen Track für das EsRAP Debüt "Tschuschistan" produzierte. Jetzt stammt das ganze Album aus der Feder des umtriebigen Produzenten, der auch mit seinem eigenen Label Duzz Down San viele Impulse in der österreichische Hip-Hop Szene setzt. Die Beats orientieren sich stärker an House und Trap und verströmen ein intensives Club Feeling.

Insgesamt zeichnet sich "Mamafih" durch eine große Musikalität aus, in der Verschmelzung moderner Beats mit Arabeske erreichen EsRAP mit Testa definitiv die nächste Stufe.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit The Gap, FM4, Ö1 und ORF III